Neue Wege in der Geldanlage

Digitales Live-Event mit Markus Gürne

Schon seit Jahren werfen klassische Anlageformen praktisch keine Zinsen mehr ab. Und die Aussichten, dass sich daran in absehbarer Zeit wieder etwas ändert, sind minimal.

Wohin also mit dem Ersparten? Diese Frage stellen sich heute viele, gerade mit Blick auf die zuletzt stark gestiegene Inflation.

Von Experten lernen

Am 19. Oktober wollen wir Ihnen deshalb neue Wege in der Geldanlage aufzeigen. In unserer Expertenrunde diskutieren ab 18:30 Uhr der Leiter des ARD-Börsenstudios Markus Gürne, der Union-Investment-Fondsmanager Norbert Faller und renommierte Finanzprofis der Volksbanken Raiffeisenbanken darüber, was Privatanleger jetzt tun können. Welche Anlageformen bringen heute noch Rendite? Welche Chancen bietet der Trend der nachhaltigen Geldanlage?

Anmelden und Teilnahme

Melden Sie sich bis zum 12. Oktober zu unserer digitalen Live-Veranstaltung an und erfahren Sie, wie Sie zeitgemäß sparen und mehr aus Ihrem Geld machen können.

Ihre Zugangsdaten zum Event erhalten Sie nach dem Ende der Anmeldephase per E-Mail.

Veranstalter ist der Presse- und Informationsdienst der Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (PVR), Zum Posthorn 3, 24119 Kronshagen, E-Mail: info@pvr-ev.de in Kooperation mit den teilnehmenden Banken. Die von Ihnen angegebenen Daten werden zum Zwecke der Durchführung der virtuellen Veranstaltung verarbeitet. Nach dem Absenden des Formulars werden die Daten an Ihre Bank, über die Sie sich anmelden, sowie an den Veranstalter übermittelt.

Mit der kostenlosen Teilnahme stimmen Sie zu, dass Ihre Bank Sie vorab zu der Übermittlung der Zugangsdaten kontaktieren kann sowie u.U. im Nachgang der Veranstaltung, um Sie nach einem Feedback zu fragen. Die hierbei anfallenden Daten werden gelöscht, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder eine Verarbeitung eingeschränkt, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist der jeweilige Teilnahmevertrag nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO sowie Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, welche Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Sie haben das Recht auf Auskunft und Widerspruch der Verarbeitung Ihrer Daten sowie Berichtigung, Löschung und Einschränkung dieser zu verlangen. Zudem können Sie sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren.