Neuer, junger Filialleiter

(Segeberger Zeitung, 22.02.2012)

Patrick Blaschke (links) ist neuer Leiter der Bornhöveder Filiale der VR-Bank Neumünster.

Vorstand Matthias Lau begrüßte ihn.

Ein neues Gesicht empfängt seit Kurzem die Kunden der VR-Bank Neumünster in der Bornhöveder Filiale. Patrick Blaschke stellte sich gestern mit einem Sektempfang als neuer Filialleiter vor. Trotz seiner nur 31 Jahre kennt Blaschke die VR Bank bestens. Vor elf Jahren hatte er dort seine Ausbildung begonnen. In der letzten Zeit arbeitete er in gleich zwei Niederlassungen in Neumünster als stellvertretender Filialleiter: in Faldera und am Kuhberg 18. 

Auch sein neuer Arbeitsplatz in Bornhöved liegt am Kuhberg, wenn auch nun mit der Hausnummer 1. Hier will sich der Hobbygolfer und -volleyballspieler Blaschke den 1600 Kunden

aus Bornhöved und dem Umland widmen.

„Auch wenn der Selbstbedienungsgereich mit Internet und Geldautomaten zugenommen hat, wünschen die Kunden noch das direkte Gespräch. Das gilt für die Älteren, aber auch für

die Jungen“, weiß der verheiratete Vater zweier Töchter.

Blaschkes Vorgänger Jürgen Meyer war nach zwölf Jahren in die Zentrale der VR-Bank nach Neumünster gewechselt. „Es ist ein harmonischer Übergang“, freute sich gestern Bank-Vorstand Matthias Lau. Für Kontinuität sei gesorgt. Die beiden langjährigen Mitarbeiterinnen Gudrun Mester und Christina Klemmt bleiben in Bornhöved. Auch um die Präsenz der Bank vor Ort müsse man sich keine Sorgen machen, sagte Lau; alle 20 Filialen der VR-Bank seien gut aufgestellt.

 

(Segeberger Zeitung, 22.02.12)