André Bohnensack löst Markus Küstner in Bordesholm ab

(sh:z/Holsteinischer Courier, 25.02.2012, Text/Foto: Günter Böge)

Nach acht Jahren verabschiedet sich Markus Küstner (45) mit einen lachenden und einem weinenden Auge als Geschäftsstellenleiter der Volks- und Raiffeisenbank (VR) in Bordesholm mit ihren 3500 Kunden. Der Padenstedter steigt in seiner neuen Funktion als Chef aller VR-Geschäftsstellenleiter in die zweite Führungsetage des Institutes auf. „Ich freue mich natürlich auf meine neue Aufgabe in der Neumünsteraner Zentrale, doch ich werde mich immer an die Bordesholmer Zeit erinnern. Ich bin jeden Morgen sehr gerne zur Arbeit gefahren“, betont er.

 

Der Vater zweier Kinder leitete zuvor die Filialen in Neumünster-Wittorf und Tungendorf. Er ist übrigens der dritte von vier Söhnen des Journalisten Joachim Küstner, der bis zum Ruhestand beim Holsteinischen Courier als Sport- und Politikredakteur tätig war.

 

Ab dem 1. März übernimmt André Bohnensack (49) die Leitung der größten VR-Geschäftsstelle in der Region mit ihren acht Mitarbeitern. Der verheiratete Bankbetriebswirt wohnt in Bad Bramstedt und ist Vater zweier Mädchen im Alter von 14 und 18 Jahren. Bisher ebenfalls im genossenschaftlichen Sektor tätig, war der künftige Geschäftsstellenleiter in den vergangenen zwei Jahren als Finanzberater bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall tätig. Zuvor trug er Verantwortung im Bereich der Geschäftsstellenleitung im Raum Bad Bramstedt.

 

Aus Anlass des Führungswechsels ist am Dienstag, 28. Februar, in der Geschäftsstelle während der normalen Öffnungszeit ein Tag der offenen Türen angesagt. Dann können sich die Kunden von Markus Küstner verabschieden und André Bohnensack kennen lernen.