Wir schlagen locker den NDR

 

(sh:z/Holsteinischer Courier, 02.08.2013, Text: Christian Lipovsek)

Geglückte Generalprobe für die morgige Stadtwette / In gut 12 Minuten waren alle 2200 Bälle durch die Stoff-Tunnel im Ziel

Mit vereinten Kräften balancierten gestern Abend junge und alte, große und kleine Neumünsteraner auf dem Großflecken Bälle durch die Stoff-Tunnel.

Junge Auszubildende der Volksbank warfen mit viel Elan in Rekordzeit die 2200 blauen und orangenen Plastikbälle in den ersten Tunnel.

 

Die NDR-Moderatoren Jan Malte Andresen und Vèrena Püschel können schon einmal die Voltigierhosen anprobieren – und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras kann ein wenig ruhiger schlafen. Gerade einmal 12 Minuten und 10 Sekunden benötigten gestern Abend rund 200 Neumünsteraner, um 2200 Bälle per La-Ola-Welle durch 40 Meter Stoff-Tunnel zu balancieren. Am morgigen Sonnabend um 19.30 Uhr stehen aber insgesamt 20 Minuten zur Verfügung, um die Stadtwette bei der Sommertour von NDR 1 „Welle Nord“ und Schleswig-Holstein-Magazin zu gewinnen. Der Verlierer der Wette muss im Kostüm auf einem Voltigier-Bock verschiedene Übungen zeigen.

Entsprechend geknickt verließ dann auch Daniel Mischke von der Hörfunkleitung der NDR 1 „Welle Nord“ den Großflecken. Er hatte überwacht, dass die Spielregeln eingehalten werden. „Noch ist nichts entschieden“, murmelte er.

An den Schnittstellen der insgesamt acht Stoff-Tunnel hatten sich Feuerwehrleute der Freiwilligen Wehren in der Stadt unter Leitung von Karl-Heinz Krügel von der Wehr Tungendorf-Stadt positioniert. Auszubildende der Volksbank warfen die Bälle vorne gekonnt in den Tunnel ein und nahmen sie am Ende wieder in Empfang.

Stadtsprecher Stephan Beitz appellierte noch einmal an alle Bürger: „Kommen Sie morgen vorbei, helfen Sie mit. Das ist ein Spiel für Groß und Klein, für Jung und Alt.“ Er zeigte sich optimistisch: „Wir schlagen locker den NDR.“

(sh:z/Holsteinischer Courier, 02.08.2013, Text: Christian Lipovsek)