ECE-Galerie: Hiesige Banken als Finanziers

Bei der Finanzierung des Einkaufszentrums Holsten-Galerie im Sager-Viertel sind auch die Volksbank Neumünster und die Sparkasse Südholstein mit im Boot.

Unter der Führung der DG Hyp stemmt ein Vierer-Konsortium, zu dem neben den genannten Geldinstituten auch noch die Volksbank Raiffeisenbank Itzehoe gehört, mit 83,5 Millionen Euro den Löwenanteil des rund 150 Millionen Euro schweren Projekts. Eigentümerin des Einkaufszentrums, das im Herbst 2015 fertig gestellt sein soll, ist ein Unternehmen der ECE-Gruppe unter maßgeblicher Beteiligung der Familie Otto.

„Wir freuen uns, die Finanzierung der Holsten-Galerie in einem regionalen Konsortium zu realisieren“, sagte Dr. Georg Reutter, der Vorstandsvorsitzende der DG Hyp. Die gemeinsame verbundübergreifende Finanzierung stehe für die „erfolgreiche und effiziente Zusammenarbeit zum Wohle der Region“.

Die Sparkasse Südholstein stehe gern als langfristiger Partner zur Verfügung, sagte Andreas Fohrmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Südholstein. Bei der Holsten-Galerie handele es sich um ein Projekt, „das nachhaltig die Entwicklung in unserem Geschäftsgebiet voranbringt“, sagte Fohrmann.

Volksbank-Chef Matthias Lau stellte gestern die Holsten-Galerie vor mehr als 100 Vorstandskollegen der DG Hyp vor und sagte: „Wir sind stolz, als Volksbank Ansprechpartner auch bei solchen Großprojekten zu sein.“

(sh:z / Holsteinischer Courier, 29.03.2014 Text: Rolf Ziehm)