Volksbank hilft Selbstschutz-Forum von Jugendlichen

Sabine Mosler (v.l.) freute sich über Scheck von der Volksbank, vertreten durch Matthias Lau und Anna Wiatok. „Scout“ Björn Hartig aus Braunschweig begleitete die Übergabe via Skype

Einen Scheck über 1000 Euro übergab Matthias Lau gestern an die 1. Vorsitzende Sabine Mosler des Vereins Juuuport. „Damit sind Sie ganz offiziell der erste Spender unseres Vereins. Das Geld wird uns helfen, die Qualität unserer Arbeit zu gewährleisten“, bedankte sich Mosler beim Vorstandsmitglied Volksbank. Gemeint ist die Arbeit der ehrenamtlichen „Scouts“ von Juuport. Als „Scouts“ bezeichnet der Verein Jugendliche zwischen 15 und 22 Jahren, die mit Unterstützung von Psychologen, Juristen und Pädagogen via Internet anderen Jugendlichen bei Problemen im Netz, wie Cyber-Mobbing, Sexting oder Belästigungen im Chat helfen. Juuuport ist bundesweit die erste Selbstschutz-Plattform von Jugendlichen für Jugendliche im Internet. „Eine Untersuchung des Landesmedienanstalt Niedersachsen hat ergeben, dass 80 Prozent der Eltern nicht wissen, was ihre Kinder im Netz machen“, erläuterte Sabine Mosler. Seit Mitte Januar ist Juuuport ein eingetragener Verein, um die Arbeit juristisch und finanziell auf sichere Beine zu stellen.

(h:z / Holsteinischer Courier vom 28.01.2015 Text und Foto: Susanne Wittorf)