Ruhestand nach 39 Jahren im Genossenschaftswesen

Wolfgang Pregel

Wolfgang Pregel (62) verlässt heute die Volksbank nach 39 Jahren im Genossenschaftswesen und geht in den Ruhestand. Nach seiner Bankausbildung bei der Landesgenossenschaftsbank startete seine Laufbahn bei der damaligen Segeberger Volksbank in der Kreditabteilung. Zunächst bei der Raiffeisenbank Wankendorf und anschließend bei der Raiffeisenbank Kleinkummerfeld war Wolfgang Pregel als Vorstandsmitglied tätig. Nach der Fusion 2003 mit der Volksbank Neumünster kümmerte sich der Prokurist verstärkt um die Kunden der Agrarabteilung. „Wolfgang Pregel genießt das Ansehen eines bodenständigen und kooperativen Bankers, der mit seinem Netzwerk als der bekannte Ansprechpartner in der Region gilt“, teilte die Bank mit. Künftig will sich der Schönbökener intensiv seinen Hobbys widmen, dazu gehören die Fotografie, Geflügelzucht und die Bewirtschaftung von Haus und Garten.

(sh:z / Holsteinischer Courier vom 30.10.2015)